Giardini Naxos

Wie kommt man mit dem Auto nach Giardini Naxos. Nun einfach den italienischen Stiefel herunterfahren bis es nicht mehr weitergeht, dann mit der Fähre hinüber nach Sizilien, Messina in Richtung Süden verlassen und einfach immer der Küste entlang fahren. Auf der halben Strecke nach Catania, nach 50 Kilometern, gleich hinter Taormina liegt Giardini Naxos. Knapp 10.000 Einwohner zählt der Ort, dessen Bewohner sich von Landwirtschaft und Tourismus ernähren.

Gärten von Naxos

„Giardini“ bedeutet „Gärten“, der Ort heißt auf deutsch also „die Gärten von Naxos“. Und tatsächlich lag genau hier die alte griechische Stadt Naxos. Der Grieche Theokles war der Anführer jener Männer die hier an einer schönen Bucht 735 vor Christus die erste griechische Siedlung auf Sizilien gründete. Die Stadt Naxos gründete auf Sizilien weitere Kolonien und wurde so zum Vorreiter der griechischen Herrschaft auf Sizilien. Allerdings ließen sich die Machthaber von Giardini Naxos erst 415 auf die Führung durch Athen ein. (weiteres hier)

Giardini Naxos - Museum und archäologischer Park

Heute ist – anders als an anderen Orten auf Sizilien – in Giardini Naxos nicht mehr sehr viel zu sehen von der griechischen Pracht in antiken Zeiten. Es gibt ein archäologisches Museum sowie einen archäologischen Park mit Hausfundamenten und fünf Meter breiten Strassen, die jeweils nach 39 Metern von einer Hauptstrasse gekreuzt werden. Außerdem kann man die Reste eines Aphrodite-Tempels besichtigen sowie die Überbleibsel einer Stadtmauer aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Aber es stört nicht, wenn die Spuren der Griechen in Giardini Naxos spärlich sind, denn in der gleichen Bucht liegt Taormina, wo man das nach Syrakus zweitgrößte Theater aus antiker Zeit bestaunen kann. Es wird „Teatro Greco“ genannt, wurde tatsächlich aber von den Römern im zweiten Jahrhundert vor Christus errichtet. Es ist 120 Meter lang, 50 Meter reit und die Ränge sind bis zu 20 Meter hoch.

Sehenswürdigkeiten von Giardini Naxos

Zu den Sehenswürdigkeiten in Giardini Naxos zählt auch die Kirche Maria SS. Raccomandata aus dem 18. Jahrhundert. Und schön ist auch der Sandstrand von dem aus man über die Bucht bis hinüber nach Taormina schauen kann.

Ein Blick zum Vulkan Ätna

Von Giardini Naxos kann man auch hinüberschauen auf den schneebedeckten Gipfel des Vulkans Ätna, der nur wenige Kilometer entfernt steht. Angst haben muss man bei einem Aufenthalt in Giardini Naxos vor dem Ätna aber nicht. 3.323 imposante Meter hoch ist der Ätna. Er lässt regelmäßig „Dampf ab“, dann kann man sehen, wie die glühende Lava die Hänge hinab läuft, gewaltige Ausbrüche sind jedoch nicht zu erwarten. Von Giardini Naxos aus kann man wunderschöne Ausflüge mit dem Mountainbike über Sizilien unternehmen und dabei herrliche Landschaftsbilder machen. (Mehr Informationen)

Unterkunft Giardini Naxos

In Giardini Naxos gibt es eine ganze Reihe von Ferienhäuschen und kleinen Hotels. Die Hotels und Ferienhäuser in Giardini Naxos werden +überwiegend von Italienern genutzt, Ferienhäuser für den Sommer fern ab der italienischen Städte. Giardini Naxos – schöne Bucht, tolle Landschaft, historische Stätte.

Objekte in Giardini Naxos Objekte in Giardini Naxos

274 Objekte in Giardini Naxos
Ab 79.2 EUR per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+